Navigation Menu

2 Millionen in bar für Aston Martin

 
 
Von Konstantin B. erreichte mich in diesen Tagen folgende Information:

Dieser Aston Martin wurde nur 19 mal gebaut. Auch Lutz weiß dies. Der Wert seines DB 4 Zagato geht in die Millionen. Lutz hat folgenden Plan: Er hat einen russischen Oligarchen kontaktiert. Dieser zahlt ihm 2 Mio. Dollar in bar auf ein Konto einer Züricher Bank. Das soll die Basis für ein sorgenfreies Leben sein, zumal der Oligarch ihm eine neue Identität beschafft. Als Aston Martin Fan will sich Lutz einen anderen Wagen kaufen.
 
Lutz möchte sich den günstigeren DB 4 kaufen und dann in Südspanien leben. Leider hat der Oligarch Lutz Vergangenheit recherchiert und seine Leute auf ihn angesetzt, da er das Auto ihm nun ohne Gegenleistung abnehmen kann. Schon sehr bald haben sie Lutz in der Schweiz gestellt. Lutz erkennt die Falle in letzter Sekunde und rast davon, allerdings wurde er bei seiner Flucht fotografiert und somit geht die Jagd weiter. Der Wagen ist jetzt für Lutz fast schon wertlos und eine extreme Gefahr. Die Schlinge zieht sich unaufhaltsam zu.
 
Konstantin B.

 
Gemäß dieser Information ist es gut möglich, dass Lutz das Auto gewechselt hat. Schade, dabei habe ich außerdem vom Konstantin. B. ein hilfreiches Foto erhalten. Zwar ist Lutz nicht zu erkennen, aber sein Auto um so besser. Außerdem scheint er jetzt auf dem Weg nach Südspanien zu sein.
 

 
Gesehen in der Schweiz. Wer hat Lutz oder seinen Aston Martin danach noch gesehen? An dieser Stelle noch mal meine Bitte bzw. der Hinweis: Ich suche Aston Martins oder ihre Besitzer, die Ihnen irgendwie aufgefallen sind. Details in der [Suchmeldung].
 
Vielen Dank an Konstantin B.
 
Ihr Felix Blunk.

Kommentar verfassen